Dampfsterilisator für 1 bis 2 StE - Standard Line

Dampfsterilisator mit 1 bis 2 STE für den Einsatz in Ambulanzen, Praxiskliniken und Arztpraxen, aber auch in anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens zur schnellen und zuverlässigen Sterilisation von Instrumenten, Utensilien, Wäsche, Kunststoff und komplizierten MIC-Instrumenten sowie weiteren Medizinprodukten.

Dank integriertem Dampferzeuger wird lediglich ein Starkstrom- und Wasseranschluss für die Installation benötigt.

Technische Daten:
  • Ein – oder zweitürige Ausführung
  • Manuelle Kammertür mit elektromotorischer Unterstützung
  • Oberflächenverarbeitung der Kammerinnenwände: gestrahlt
  • Betrieb mit Fremddampf oder optional mit integriertem Dampferzeuger
Bedienkomfort
  • Mimaler Kraftaufwand ist erforderlich, um die manuelle Kammertür zu bedienen. Beim Schließen unterstützt ein Elektromotor das Abdichten der Tür.
  • Große Touchscreen Buttons mit eindeutiger Symbolführung
  • Große TeleClock-Restlaufanzeige für zeitoptimierte Arbeitsabläufe.
  • Selbsterklärende Navigation durch das Progammmenü.
  • Sterilisierkammer, Türen und beheizter Kammermantel aus hochwertigem CrNiMo-Stahl (1.4571 / AISI 316 TI)
  • 5 Sterilisier-, 3 Test- und Service-Programme
  • Integrierte Wasserspareinrichtung
  • Anschlussmöglichkeit an einen externen PC mit A4 Drucker
  • Selbstdiagnoseeinrichtung
  • Grundeinsatz zur Beladung
  • Geräteverkleidung aus CrNi-Stahl
  • Leistungsstarke Wasserring-Vakuumpumpe
  • 8.4" Farbtouchscreen
  • Leicht zugängliche Komponenten
  • Integrierte Selbstdiagnose
  • Elektrischer Dampferzeuger mit automatischem Entsalzungssystem, entweder 7,5 kW oder 15 kW
  • Kundenspezifisches Sonderprogramm
  • Chipkarte und Chipkartenleser
  • Kammerfahrschienen
  • Beladewagen (bei Kammerfahrschienen)
  • Transportwagen
  • Medienüberwachung
  • Unterbrechungsfreie Stromversorgung des Controllers
  • Autostartfunktion
  • Kammerinnenfläche poliert
  • Bedarfsgerechtes Zubehör wie Transportwagen und diverse Ausstattungsvarianten
  • Integrierte Abwasserkühlung

Die Dampfdruckregelung erfolgt über Absolutdruckaufnehmer, unabhängig von atmosphärischen Luftdruckschwankungen und sichert so höchste Prozesssicherheit.

Der Temperaturverlauf in der Sterilisierkammer wird mit bewährten PT100- Fühlern gemessen. Jeder ermittelte Wert wird mit den in der Steuerung gespeicherten Sollwerten permanent auf Übereinstimmung verglichen. Für die unabhängige Steuerung und Registrierung der Verfahrensparameter sind alle Druck- und Temperaturaufnehmer doppelt vorhanden.

Zwei getrennt voneinander arbeitende Mikroprozessoren übernehmen einerseits die Gerätesteuerung und Parameterüberwachung und andererseits die Prozessdatenaufzeichnung und Dokumentation der Chargendaten.

Zusätzliche Sicherheit schaffen die vier passwortgeschützten Menüebenen, die nur autorisiertem Bedienpersonal Zugang zu relevanten Parametereingaben erlauben.

  • Die Prozesskurven und Parameterinformationen werden auf dem Bildschirm angezeigt. Alle Daten können an ein Sterilgutdokumentationssystem oder einen externen PC übertragen und mittels A4 Drucker ausgedruckt werden.

  • Mimaler Kraftaufwand ist erforderlich, um die manuelle Kammertür zu bedienen. Beim Schließen unterstützt ein Elektromotor das Abdichten der Tür.
  • Große Touchscreen Buttons mit eindeutiger Symbolführung
  • Große TeleClock-Restlaufanzeige für zeitoptimierte Arbeitsabläufe.
  • Selbsterklärende Navigation durch das Progammmenü.
  • AN-Material
  • Hohlkörper
  • Implantate
  • Instrumente
  • MIC
  • Wäsche

Auf einen Blick

Bereich: Krankenhaus
Typ: Sterilisation
Verfahren: Dampf
Behandlungsgut: Feste & poröse Güter

Kapazität

  • 1-2 STE

Downloads