Heißsiegelgerät zum Verschließen von Sterilbarrieresystemen nach einem reproduzierbaren und validierten Verfahren.

Um Medizinprodukte nach der Aufbereitung vor Rekontamination zu schützen, werden sie vor der Sterilisation in Klarsichtbeutel verpackt, deren Aufgabe die Aufrechterhaltung der Sterilität bis zur Anwendung am Patienten ist. SteriPack fügt sich dabei nahtlos in den Sterilgutaufbereitungsprozess jeder ZSVA ein und verschafft den Betreibern die nötige Sicherheit für die Sterilität der aufbereiteten Güter.

Technische Daten:
  • Mehrsprachige intuitive Menüführung
  • 5,6“ Touchscreen oder Eingabetastatur (je nach Modell)
  • Schnittstelle zur bidirektionalen Kommunikation RS 232 (USB und Ethernet optional)
  • Betriebsstundenzähler
  • Energiesparfunktion: Gerät schaltet nach einer vordefinierten Zeit in einen energiesparenden Standby-Modus
  • Schnittstelle zur direkten Anbindung an ein Prozessdokumentationssystem zur elektronischen Datenarchivierung
  • Automatische Anpassung der Zeichenbreite an die Folienbreite
  • Aufdruck aller relevanten Daten auf die Verpackung (Haltbarkeitsdatum, Chargennummer, Siegelparameter, Gerätenummer etc.)
  • Mikroprozessor-Steuerung
  • Siegeltemperatur: max 220 °C
  • Maße: 710 x 250 x 240 mm oder 830 x 250 x 240 mm
  • Klarsichtbeutel und -schläuche nach EN 868-5 und DIN EN ISO 11607-1
  • Tyvek ®, 1059B, 1073B und 2 FS
  • Siegelbare Papierbeutel nach EN 868-4
  • Aluminium-Laminatfolie
  • Instrumente

Auf einen Blick

Bereich: Krankenhaus
Typ: Verpacken
Behandlungsgut: Feste & poröse Güter

Downloads